Die Beziehung Kanzlei-Mandant: Durch Digitalisierung neu definiert?

In Gesprächen mit Steuerberatern meiner Generation (ich zähle mit Jahrgang 1966 zur Generation X, also den Menschen, die in den 60er geboren sind) höre ich oft Aussagen wie: „das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen“. Und wenn das Gespräch auf facebook und andere soziale Medien kommt, ist die Ablehnung endgültig. Dann wird die Killer-Karte …
 

FiBu-Prozesse: Der Digitalisierung durch Digitalisierung ein Schnippchen schlagen

Gerade in der Buchhaltung und insbesondere bei den Monatsabschlüssen wird nach meiner Einschätzung der Druck auf die Qualität der Arbeitsergebnisse durch die Digitalisierung von zwei Seiten zunehmen – und hier lesen Sie auch, wie Sie darauf reagieren können. Aber zunächst: Was kommt auf Sie zu? Zum einen wird die Digitalisierung Schwächen in den Arbeitsergebnissen in der Buchhaltung und insbesondere …
 

Elektronische Rechnungen und GoBD: Stellen Sie frühzeitig die Weichen!

Fast jedes Unternehmen erhält heute schon einzelne Rechnungen in elektronischer Form – Telekom, Vodafone, 1&1, Internet-Einkäufe, Flugtickets und auch immer mehr Lieferanten verschicken heute die Rechnungen als PDF im E-Mail-Anhang. Für den rechtssicheren Umgang mit elektronischen Rechnungen (ich nutze hier die Abkürzung eRechnung) ist mit den GoBD („Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen …
 

Die Papierrechnung ist tot - die "richtige" eRechnung hilft!

Erst mit der elektronisch erstellten, elektronisch übermittelten und auch elektronisch auslesbaren eRechnung lassen sich echte Rationalisierungen erreichen: Denn herkömmlich gedruckte Papierbelege müssten für die digitale Archivierung und Weiterverarbeitung gescannt und dann noch auf einem Bildschirm nach Scan-Fehlern durchsucht werden. Das ist sehr mühselig und zeitaufwändig. Das Einzige, was wirklich ein Schritt in die digitale Welt …
 

Entwicklung Mandantenmarkt – zwei Zielgruppen mit Potenzial

Durch neue Arbeitsformen und die Digitalisierung ändert sich auch der Mandantenmarkt. Jede Zielgruppe hat ihre eigenen Bedürfnisse, die Sie mit einem speziell zugeschnittenen Angebot abdecken können. Hier zwei aktuelle Entwicklungen: Projektwirtschaft & Freelancer Unter Projektwirtschaft versteht man zeitlich begrenzte, kooperative und zunehmend globale Wertschöpfungsprozesse, in denen mehrere, eigenständige Unternehmen eingebunden sind. Laut der Studie „Deutschland …
 

Virtuelle Beziehungspflege – so verbinden Sie Heimarbeit und Teamgefühl

Der Spagat zwischen selbständig Arbeiten und Teamintegration ist eine der größten Herausforderungen des flexiblen Arbeitsplatzes. Insbesondere dann, wenn die meisten oder gar alle Mitarbeiter Teilzeitmodelle in Anspruch nehmen oder von zu Hause aus arbeiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie alle Mitarbeiter gleichzeitig im Büro haben, um eine Teamsitzung abzuhalten, ist gering. Der Koordinationsaufwand dafür möglicherweise immens. …
 

Die Kanzlei-Webseite: Ihr „Empfehlungs-Turbo“

Während in vielen Kanzleien noch 70% der Neumandanten über persönliche Weiterempfehlung kommen, bestätigen Web-Aktive Steuerberater, dass die Zuwachsraten über ihre Online-Aktivitäten erheblich größer sind. Denn die Prozentzahl 70% sagt ja nichts über den absoluten Mandatszugang aus: während Sie als Traditionskanzlei pro Jahr 7 Neumandanten durch Empfehlung bekommen und 3 über andere Kanäle, gewinnt eine gut …
 

Flexible Arbeitszeit statt „Nine to Five“

Die zunehmende Bedeutung der flexiblen Arbeitszeit ist mit den zunehmend unterschiedlichen Lebenssituationen zu begründen. Die „geregelte Normalfamilie“, in der ein Partner Vollzeit arbeitet und sich der andere Partner um die Familie kümmert und im besten Fall Vormittag Halbtags arbeitet, während die Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind, gibt es schon lange nicht mehr. …
 

Elektronische Rechnungen und FIBU-Prozesse: Wie geht es weiter?

Gerade für den Bereich der Rechnungsabwicklung in der Finanzbuchhaltung ist zu erwarten, dass die technologischen Entwicklungen starke Auswirkungen auf die Kanzleiprozesse haben werden. So lassen sich z. B. elektronisch im PDF-Format eingehende Rechnungen mittels eines sog. OCR-Scanner (Scanner für die automatisierte Texterkennung) auslesen und die erkannten Buchungsdaten anschließend durch den Mitarbeiter direkt elektronisch weiterverarbeiten. Das …
 

Ihre Online-Präsenz – wie werden Sie gefunden?

Ihre Webseite, sämtliche Web-Profile, Bilder und Social-Media-Kanäle bilden zusammen die Puzzlesteine Ihrer Online-Präsenz. Je mehr Sie davon bespielen, desto schärfer wird das Bild. Es lohnt sich also, diese Medien gezielt unter dem Gesichtspunkt „Gewünschte Außendarstellung“ zu betrachten. Die Grundfrage lautet: Top oder Flop? Ist der erste Eindruck, den Sie hinterlassen, ein Moment von „Toll, Wow, …