Wann fliegen NACHDIGAL und RABE? Digitale Vogelkunde der Finanzverwaltung und die Praxis in der Steuerberatungskanzlei

Wann fliegen NACHDIGAL und RABE? Digitale Vogelkunde der Finanzverwaltung und die Praxis in der Steuerberatungskanzlei

Digitalisierung in der Kanzlei ist (leider) nicht nur ein selbstbestimmter Prozess. Auch das Handeln der Finanzverwaltung als unsere „Hauptadressatin“ zwingt uns dazu, unsere Arbeitsweise umzustellen. Denn ab diesem Jahr (Veranlagungszeitraum 2017) besteht keine Belegvorlagepflicht mehr. Die Verwaltung interpretiert diesen Wechsel zur Belegvorhaltepflicht jedoch anscheinend so, dass sie keine Belege mehr annehmen möchte. Denn Möglichkeiten, angeforderte Belege …
 
Digitalisierung der Buchhaltungsmandate: Wie weit sind die Kanzleien wirklich?

Digitalisierung der Buchhaltungsmandate: Wie weit sind die Kanzleien wirklich?

Digitalisierung ist längst nicht nur ein Schlagwort in aller Munde, sondern zunehmend der wichtigste strategische Wettbewerbsvorteil von Unternehmen. Die Frage, ob die Digitalisierung Einfluss auf den steuerberatenden Berufsstand hat, ist längst beantwortet. Großes Digitalisierungspotential steckt – wie bereits vielfach von unterschiedlichen Autoren dargelegt – vor allem in dem Leistungsfeld der Finanzbuchführung, die etwa 30 % …
 
Verschicken Sie schon eRechnungen?

Verschicken Sie schon eRechnungen?

Grundsätzlich sind Steuerberater wegen der Erfordernis zur eigenhändigen Unterschrift ohnehin eher gehalten, Papierrechnungen zu verschicken, wenngleich die Kammer die Praxis des Versands, von, nun ja, digitalen Rechnungen nicht beanstandet. Doch wann ist eine Rechnung wirklich eine eRechnung? Welchen Erfordernissen muss sie genügen? Und wohin entwickelt sich das Thema international? Für Deutschland ist der Fall klar, …
 
Beraten statt verkaufen - digitale Buchhaltung durchsetzen

Beraten statt verkaufen - digitale Buchhaltung durchsetzen

Auf der Reise in die “total digitale Welt” ist es ja nicht mit der internen Digitalisierung der Kanzlei getan. Insbesondere vorgelagerte und nachgelagerten Prozesse im Mandantenbetrieb sind es, die nahtlos mit den Prozessen der Kanzlei zusammen passen müssen. Viele Kanzleien machen sich also daran, ihren Mandanten die “digitale Buchführung” zu “verkaufen”. Und es gibt auch …
 
Digitales Belegmanagement: Morgenstund‘ hat Gold im Mund!

Digitales Belegmanagement: Morgenstund‘ hat Gold im Mund!

Alle notwendigen Belege und Informationen von Mandanten rechtzeitig und vollständig zur Bearbeitung in der Kanzlei – ein Traum jeder Kanzlei für das Belegmanagement, oder? Die Digitalisierung scheint diesen Traum wahr zu machen: Jeder Beleg wird vom Mandant nur einmal eingescannt oder hochgeladen – und geht dann nicht mehr verloren. Oder wird sogar direkt als eRechnung bereitgestellt. …
 

Elektronische Rechnungen und GoBD: Stellen Sie frühzeitig die Weichen!

Fast jedes Unternehmen erhält heute schon einzelne Rechnungen in elektronischer Form – Telekom, Vodafone, 1&1, Internet-Einkäufe, Flugtickets und auch immer mehr Lieferanten verschicken heute die Rechnungen als PDF im E-Mail-Anhang. Für den rechtssicheren Umgang mit elektronischen Rechnungen (ich nutze hier die Abkürzung eRechnung) ist mit den GoBD („Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen …