Der DATEV-Digitalisierungsindex: So steht es bei der Digitalisierung in den Kanzleien

Der DATEV-Digitalisierungsindex: So steht es bei der Digitalisierung in den Kanzleien

Die Welt wird immer unübersichtlicher – so vielleicht der Eindruck bei vielen Menschen. Und nicht zuletzt deshalb wird bewertet und gemessen was das Zeug hält: Denn dies verspricht Transparenz und Gewissheit. Ein schönes Beispiel hierfür ist natürlich auch die digitale Transformation: Wer weiß schon, wie stark sie tatsächlich bereits Einzug gehalten hat? Für die Steuerberatungsbranche Licht ins …
 
Lohnbuchhaltung: Darum bietet ihr die Digitalisierung auch langfristig Potenzial

Lohnbuchhaltung: Darum bietet ihr die Digitalisierung auch langfristig Potenzial

“Der Lohn“ ist oft das Stiefkind – vor allem, wenn er kompliziert wird. Dann ist es gut, wenn der/die (häufig) einzige Mitarbeiter/in der Kanzlei, die Baulöhne sehr gut “kann”, nicht gerade krank ist. Doch welche langfristige Bedeutung wird die Lohnbuchhaltung in Ihrer Kanzlei haben? Unterschiedliche Standpunkte einerseits…. Glauben Sie, wie in jüngerer Vergangenheit eine Reihe von …
 
Kassennachschau und Digitalisierung: Vom Steuer- zum Schnittstellenberater?

Kassennachschau und Digitalisierung: Vom Steuer- zum Schnittstellenberater?

Der Finanzverwaltung und dem Gesetzgeber liegen die Förderung der Steuerehrlichkeit bekanntlich besonders am Herzen. Und bekanntlich haben sie nicht zuletzt hierfür die unangekündigte Kassennachschau ins Leben gerufen, damit die vollständige und korrekte Erfassung der (Theken-)Umsätze immer reibungsloser gelingt. Sie als Steuerberater wissen, worum es geht: Mit Beginn des neuen Jahres sind unangekündigte Besuche der Prüfer für die Kassennachschau …
 
Verschicken Sie schon eRechnungen?

Verschicken Sie schon eRechnungen?

Grundsätzlich sind Steuerberater wegen der Erfordernis zur eigenhändigen Unterschrift ohnehin eher gehalten, Papierrechnungen zu verschicken, wenngleich die Kammer die Praxis des Versands, von, nun ja, digitalen Rechnungen nicht beanstandet. Doch wann ist eine Rechnung wirklich eine eRechnung? Welchen Erfordernissen muss sie genügen? Und wohin entwickelt sich das Thema international? Für Deutschland ist der Fall klar, …
 
Wie kommen die Onlineshop-Daten in die Fibu?

Wie kommen die Onlineshop-Daten in die Fibu?

Die Zahl der Online-Händler wächst – im Jahr 2016 gab es laut Branchenverband bevh 26.000 Unternehmen in Deutschland, die Waren und Dienstleistungen über Online-Shops vertreiben. Das bedeutet, dass auch immer mehr Steuerberater Mandanten betreuen, die online mit Waren handeln und ihre Dienstleistungen anbieten. Dabei entstehen selbstverständlich Finanzbuchhaltungsdaten, die im Idealfall so gestaltet sind, dass sie automatisch in der Finanzbuchführung der Steuerberatungskanzlei …
 
DMS – Der optimale Assistent für die digitale Mandatsbearbeitung!

DMS – Der optimale Assistent für die digitale Mandatsbearbeitung!

Tatsächlich klingt der Begriff „Dokumenten-Management-System“ und seine Abkürzung „DMS“ recht sperrig und auch fast schon ein bisschen altbacken angesichts moderner und trendiger Schlagworte wie „Cloud“ und „Virtual Reality“. Doch sollten Kanzleien das Thema DMS nicht vernachlässigen: Denn es kann Kanzleien viele Vorteile gerade bei der Verwaltung digitalisierter Belegen und Unterlagen mit sich bringen. Das bietet ein DMS für die …