Tax Time Solutions - Umfrageauswertung zum Onboarding

Tax Time Solutions - Umfrageauswertung zum Onboarding

Beitrag als PDF herunterladen

Im Dezember 2017 wurde es für Tax Time Solutions ernst: Im digital | steuern Produkttest wird diese Lösung zur Kanzleisteuerung in den nächsten Monaten zeigen, was sie kann.

Als ersten Schritt bekamen unsere Tester, ausnahmslos Steuerberater mit eigener Kanzlei, eine Einweisung in Form einer Online-Präsentation. d|s fragte die Tester nach ihrem ersten Eindruck.

Produkt und Service konnten überzeugen

Die Umfrage bezog sich auf zwei Kategorien: Produkt und Service. Die Tester beantworteten in jeder Kategorie jeweils die gleichen Fragen und konnten darüber hinaus in Kommentaren ihre Meinung äußern.

Die Befragung ergab, dass Tax Time Solutions sowohl als Produkt als auch mit dem Service überzeugen konnte. Da die Steuerberater von allen Aspekten die Nützlichkeit am höchsten bewerteten, kommt es fast einem Ritterschlag gleich, dass rund drei Viertel der Probanden der Software und dem Service nach ihrem ersten Eindruck einen hohen Nutzen bescheinigten.

Auslastungsmanagement ist der größte Nutzen

Was ist der größte Vorzug des Programms? „Endlich ein besserer Überblick über die Auslastung meiner Kanzlei“, so fasst ein Tester die einhellige Meinung zusammen.

Es ist wohl eine Typfrage, ob sich ein Proband leicht begeistern lässt oder zunächst Erfahrungen sammeln möchte, ehe er sich zu einem Urteil hinreißen lässt. Manche Steuerberater würden Tax Time Solutions oder den gebotenen Service stante pede weiterempfehlen, andere äußern sich zurückhaltend.

Hochwertig und innovativ

Auch bei anderen Fragen und in den Kommentaren erhärtet sich der gute erste Eindruck. Die Mehrheit der Probanden empfindet das Produkt als qualitativ hochwertig und innovativ, den Service als gelungen. Die einfache und flexible Handhabung des Tools wurde ebenfalls gelobt.

Die meisten hatten bereits Erfahrungen mit anderen Planungstools gemacht und konnten daher einen Vergleichsmaßstab anlegen.

Verbesserungspotenzial

Die Kritik hielt sich in Grenzen, aber dennoch hatten einige Probanden Verbesserungsvorschläge.

Ein Tester bemängelte, dass es keinen Abgleich zwischen Soll- und Ist-Arbeitszeiten gibt. Er schlug vor, eine Zeiterfassung, z. B. von DATEV, anzubinden, um diesen Abgleich zu ermöglichen.

Ein weiterer Teilnehmer hatte Probleme mit der Stabilität der Internetseite. Das könnte allerdings auch auf die Internetverbindung an seinem Standort zurückzuführen sein.

Ein anderer Proband war von falschen Erwartungen ausgegangen: Er hatte sich die Zusammenführung von Daten aus allen Systemen, die Abbildung eines Workflows und ein umfangreiches Controlling erhofft und war enttäuscht, dass die Software den Schwerpunkt auf der Personalplanung hat.

Fazit

Alle Probanden haben einen guten ersten Eindruck von Tax Time Solutions. Von den Vorzügen und dem Nutzwert der Lösung zeigten sich einige regelrecht begeistert. Rund die Hälfte erwägt bereits jetzt die Anschaffung des Tools. Es gab nur wenige, kleinere Kritikpunkte.

Tester und Anbieter gehen nun gemeinsam in die nächste Testphase, in der es darum geht, das Tool im Kanzleialltag einzusetzen. Hier muss Tax Time Solutions seine Vorzüge unter Beweis stellen.

Hier geht es weiter zu allen Umfrageergebnissen!
Hier geht es zur Produktbeschreibung des Anbieters!

digital | steuern - Neujahrswünsche
digital | steuern wünscht Ihnen einen entspannten Jahreswechsel!

Dies könnte Sie auch interessieren:

Beitrag als PDF herunterladen